Zum Inhalt springen.
Zur Navigation springen.

Kath. Jugendreferat und BDKJ Dekanatsstelle Friedrichshafen
» HomeAktuellesHome

Katholisches Jugendreferat | BDKJ Dekanatsstelle Friedrichshafen

Willkommen auf der Website des Jugendreferats Friedrichshafen
Auf dieser Homepage gibt es viele Informationen zur katholischen Jugendarbeit im Dekanat Friedrichshafen.

Aktuelle Infos

VERANSTALTUNGEN/TERMINE
24.11.2017 - 26.11.2017
Gruppenleiterschulung 2017/2018
Praxiswochenende
02.12.2017 - 03.12.2017
Spiriwochenende
Kooperation mit Allgäu-Oberschwaben
NEUES
Im Moment sind keine Nachrichten vorhanden.

Jetzt erst recht!

Populismus und Nationalismus als menschen- und demokratiefeindlich entlarven

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in Baden-Württemberg gibt sich angesichts der Wahlergebnisse zur Bundestagswahl 2017 kämpfe-risch: Auch nach dem Einzug der Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) mit 12,6 Prozent in den Bundestag werden sich die jungen Menschen der katholischen Jugendverbände offensiv gegen Populismus, Hass, Rassismus und Menschenfeindlichkeit einsetzen. Der BDKJ knüpft dabei an seine Aktion „Zukunftszeit - Gemeinsam für ein buntes Land“ an, die über die Wahl hinaus für eine solidarische und weltoffene Gesellschaft wirbt.

„Wir engagieren uns demonstrativ gegen die Verharmlosung populistischer Aussagen, die auf nationalistischem Gedankengut aufbauen und die demokratischen Werte erschüttern“, unterstreicht Paul Rögler, BDKJ-Landesvorsitzender in Baden-Württemberg das Anliegen der Aktion. Wer die Grenzen dicht machen will und PolitikerInnen als unfähig bezeichnet, der entlarvt sich sowohl als Menschenrechts- als auch Demokratiegegner, der keine eigenen realpolitischen Konzepte für das Gemeinwohl aller vorweisen kann. „Die Jugendlichen der katholischen Jugendverbände werden sich nun erst recht überall dort einmischen, wo gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit sichtbar wird“, kündigt Rögler an. Seit Herbst vergangenen Jahres haben sie in Baden-Württemberg knapp 15.000 Stunden des Engagements für und mit Geflüchteten und anderen Randgruppen der Gesellschaft gesammelt. Und es werden noch etliche hinzukommen.

Angesichts des dramatischen Erstarkens der Rechtspopulisten und ihren Einzug in den Bundestag, setzt der BDKJ Baden-Württemberg künftig verstärkt auf politische Bildung. „Christ sein heißt, politisch zu sein, meinte Dirk Bingener, BDKJ-Bundespräses bei der Zukunftszeit-Kundgebung vergangenes Wochenende in Berlin. Aus dem christlichen Glauben heraus, der auf Nächstenliebe, Toleranz und Frieden basiert, sind wir aufgefordert immer wieder öffentlich deutlich zu machen, dass die politischen Ziele einer Partei, wie die der AfD, nicht in den Wertekanon einer aufgeklärten Gesellschaft passen.

[Pressemitteilung des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in Baden-Württemberg vom 25.09.2017]


Für Sinnsucher: Auszeit für ein Jahr in Übersee

Katholischer Träger informiert über seinen internationalen Freiwilligendienst

Wernau | Viele Jugendliche zieht es nach dem Abitur oder der Ausbildung ins Ausland: Mal was ganz anderes erleben, eine andere Kultur kennenlernen, seine Grenzen austesten. Wer diese Erfahrungen mit einer sinnvollen Tätigkeit kombinieren will, kann sich für einen einjährigen Freiwilligendienst beim Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Rottenburg-Stuttgart bewerben. Der Träger des Weltkirchlichen Friedensdienstes (WFD) informiert am 6. Oktober interessierte Jugendliche ab 18 Jahren über die Möglichkeiten in Ländern wie Mexico, Argentinien, Indien oder Tansania mitzuleben und mitzuarbeiten.

Von 15 bis 19 Uhr werden ehemalige Freiwillige im Tagungs- und Jugendhaus Wernau über ihre Erlebnisse während ihres einjährigen Dienstes in Übersee berichten. Zudem informiert die zuständige Referentin Eva Ludwig über die Rahmenbedingungen des Weltkirchlichen Friedensdienstes, für den man sich noch bis 15. November 2017 bewerben kann. Die Teilnahme am Infotag ist unverbindlich und kostenlos; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Über die Weltkirchlichen Friedensdienste (WFD) des BDKJ reisen jedes Jahr rund 40 Jugendliche nach Lateinamerika, Asien oder Afrika um unter dem Motto „mitleben, mitbeten und mitarbeiten“ ihr Jahr zu verbringen. In ihrer Arbeit in sozialen und kirchlichen Projekten, bekommen sie dadurch einen hautnahen Eindruck des alltäglichen Lebens in einem von Armut geprägten Land. Während ihres Dienstes wohnen die meisten Freiwilligen unter einfachen Bedingungen in Gastfamilien.
Da der BDKJ ein anerkannter Träger des Programms „weltwärts“ der Bundesregierung ist, können darüber auch Zuschüsse für Flugkosten und ein kleines Taschengeld finanziert werden.

Weitere Informationen finden sich unter www.wfd.bdkj.info

Herzlich Willkommen Julian!

Seit 01. September 2017 haben wir ein neues Gesicht im Jugendreferat. Julian Hinderhofer unterstützt die Arbeit des Jugendreferats als Bundesfreiwilligendienstler (BFD). Wir wünschen Julian für seine Zeit hier im Jugendreferat alles Gute, viele spannende Erfahrungen und jede Menge Freude bei ihrer Arbeit.

Gleichzeitig bedanken wir uns ganz herzlich bei Sarah Rizzo, die uns im letzten Jahr während ihres FSJ's immer tatgräfitig unterstützt und viel Freude bereitet hat!


Kupa 2017/18 - jetzt anmelden!

Nun ist es wieder soweit, Ende Oktober startet das Kupa 2017/18! Wir machen dich fit für deine Gruppenarbeit vor Ort in den Kirchengemeinden, den Verbänden und Jugendtreffs!

Anmelden könnt ihr euch ab jetzt über die Kirchengemeinden oder direkt bei uns im Jugendreferat.

Termine:
Das Kurspaket besteht aus drei Kursteilen:
Grundkurs: 28.10.17 - 01.11.2017
Praxiswochenende: 24.11.2017 - 26.11.2017
Aufbaukurs: 02.01.2018 - 05.01.2018
Die Teilnahme ist nur am gesamten Kurs möglich. Die durchgehende Anwesenheit an allen Terminen inkl. Übernachtung wird vorausgesetzt.

„Zeig uns, wie Du die Zukunft siehst“

„Zukunftszeit“ ist Motto des Katholischen Jugendmedienpreises 2017 -
Neu: „just“-Social-Media-Preis in der Kategorie Foto

Wernau | „Wo steh ich, wo geht’s hin und wer geht mit? Ist das Glas halb voll oder halb leer? Sehe ich die Zukunft rosig oder schwarz? Die Zeit bringt Zukunft, aber welche? Bleibt alles gleich, bleibt alles anders?“ Mit diesen Fragen stimmt das Bischöfliche Jugendamt der Diözese Rottenburg-Stuttgart auf das diesjährige Motto „Zukunftszeit“ des Katholischen Jugendmedienpreises 2017 ein. Damit fordert es junge Menschen bis zum 25. vollendeten Lebensjahr mit den Worten „Zeig Du uns, wie Du die Zukunft siehst! Deine eigene, eine andere, eure gemeinsame, unser aller!“ dazu auf, sich kreativ-medial mit dem Thema zu befassen. Das Motto lässt bewusst viel Spielraum für unterschiedliche Interpretationen mit dem Ziel, dass sich junge Menschen ganz offen mit sich und ihrer Haltung zu diesen großen Fragen befassen.

Eingereicht werden können Fotostrecken von maximal sieben Fotos, Kurz- oder Dokumentarfilme sowie Werbeclips oder Animationen. Dabei werden die Kreativität und die Originalität der Umsetzung bewertet; es ist also egal, ob mit Profi-Equipment oder Handy gefilmt und fotografiert wird.
Der Preis wird in drei Altersgruppen verliehen: Beim Fotowettbewerb winken Geldpreise in Höhe von 150 Euro (bis 15 Jahre), 250 Euro (16-18 Jahre) und 350 Euro (19-25 Jahre). Ebenfalls mit 350 Euro ist der neue „just“-Social-Media-Preis prämiert, den die Jugendstiftung „just“ erstmals vergibt und über dessen Gewinner die größte Fangemeinde auf den Social-Media-Seiten des Katholischen Jugendmedienpreises 2017 entscheidet.
Beim Filmwettbewerb winken folgende Preise: für die bis 15-jährigen Nachwuchsfilmer 200 Euro, für die 16- bis 19-Jährigen 300 Euro und für die 20- bis 25-jährigen Gewinner 500 Euro. Zusätzlich verleihen die Kinobesucher der Filmschau Baden-Württemberg einen Publikumspreis, der mit 300 Euro dotiert ist.

Einsendeschluss ist der 18. September 2017.
Über die Vergabe der Preise entscheidet eine Fachjury. Alle nominierten Fotos werden in einer Ausstellung in der Stuttgarter Stadtbibliothek präsentiert; die nominierten Filme während der 23. Filmschau Baden-Württemberg im Stuttgarter Metropolkino gezeigt. Dort findet am Abend des 3. Dezember 2017 auch die feierliche Verleihung der Filmpreise je Alterskategorie und des Publikums mit Weihbischof Thomas Maria Renz statt.

Alle weiteren Infos zum Katholischen Jugendmedienpreis 2017 sowie das Anmeldeformular befinden sich unter www.jugend-medienpreis.de

Der Wettbewerb wird vom Bischöflichen Jugendamt der Diözese Rottenburg-Stuttgart in Kooperation mit dem Filmbüro Baden-Württemberg e.V. und der Stadtbibliothek Stuttgart ausgerichtet. Unterstützt wird der Katholische Jugendmedienpreis zudem durch die Jugendpresse Baden-Württemberg e.V., dem Katholischen Pressebund e.V., der Fachstelle Medien der Diözese Rottenburg-Stuttgart und der diözesanen Jugendstiftung“ just“.

jung.funktional.übersichtlich.
Dachverband katholischer Jugendverbände ab April mit neuem Internetauftritt

Wernau | Die Internetseite bdkj.info des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und des Bischöflichen Jugendamtes der Diözese Rottenburg-Stuttgart präsentiert sich ab 1. April 2017 in einem neuen Outfit. Nachdem der letzte Relaunch im Jahre 2010 vorgenommen wurde, war es nach sieben Jahren wieder an der Zeit den Internetauftritt an die technischen Entwicklungen anzupassen und ihm gleichzeitig ein neueres Design zu verpassen.

Der gesamte Auftritt ordnet sich dem Motto jung.funktional.übersichtlich. unter: Von der benutzerorientierten Menüführung, über die selbstverständliche Barrierefreiheit bis hin zur zielgruppenspezifischen Gestaltung setzt die angewendete Technologie konsequent auf Responsive Design, das die automatische Anpassung an gängige mobile Formate ermöglicht. Vorherrschender Gedanke bei der Relaunch-Planung war zudem think mobile first.

Abgestimmt auf das veränderte Nutzerverhalten Inhalte eher zu scrollen oder zu wischen enthält der neue Auftritt längere Seiten, deren Inhalte dynamisch nachgeladen werden. Auch das Mega-Drop-Down-Menü verhilft zu kürzeren Klickwegen und kommt so den mobilen Gewohnheiten entgegen.

Das neue Design setzt auf größere Fotos und Typografie, einem wechselnden Themenslider zum Seiteneinstieg und auf Bewegtbild. Das Einfügen von kurzen Videoclips ist aufgrund eines neuen Moduls im Content-Management-System Typo3 künftig einfacher und praktikabler als mit dem alten Auftritt. „Insgesamt ermöglicht die neue Website einen lebendigen Einblick in die Themenvielfalt der kirchlichen Jugendarbeit in der Diözese“, freut sich PR-Referentin Elke Dischinger, verantwortliche Projektleiterin für den Relaunch.
Einfach mal reinklicken auf: www.bdkj.info

Sonne Wind und Lagerfeuer –
Zeltlagerfeeling in den Sommerferien

Sie gehören zum Sommer wie der Strand zum Meer: die Zeltlagerfreizeiten der BDKJ Ferienwelt im Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Kinder und Jugendliche erleben hier spannende Ferien.
Hütten bauen im Wald, spielen am Bach oder chillen am See: hier findet jeder seine Favoriten. Mehr als 600 gut ausgebildete ehrenamtliche Teamerinnen und Teamer setzt die BDKJ Ferienwelt ein, damit sich die rund 3.000 Teilnehmer gut aufgehoben fühlen, wenn sie den Alltag hinter sich lassen und in den Sommer eintauchen. Beruhigend für die Eltern: die 24 Stunden Hotline für unsere Freizeitleitungen garantiert auch in dringenden Fällen schnelle Kommunikation und Hilfe.
Verteilt über Baden-Württemberg freuen sich die Freizeitleiterinnen und Freizeitleiter in den Camps am Bodensee, im Deggenhauser Tal, im oberschwäbischen Rot an der Rot und im hohenlohischen Oberginsbach auf erlebnishungrige Kinder und Jugendliche.
Informationen zu allen Freizeitangeboten gibt es online unter www.bdkj-ferienwelt.de oder direkt bei der BDKJ Ferienwelt, Antoniusstr. 3, 73249 Wernau, Fon: 07153 3001-122, Fax: 07153 3001-622, ferienwelt@bdkj.info

Kontakt

Kath. Jugendreferat Friedrichshafen
Katharinenstr. 16
888045 Friedrichshafen

Mail: jugendreferat-fn@bdkj.info